Vogel, Röhler und Bobteam Jamanka räumen 2018 ab

Thüringer Sportler des Jahres - die Übergabe der Kristallpokale an die Sieger der öffentlichen Umfrage ist ein Höhepunkt auf der Ballbühne! Gemeinsam überreicht werden die begehrten Trophäen von den Veranstaltern der Wahl - dem Landessportbund, der Stiftung Thüringer Sporthilfe und dem Sportjournalistenclub. 

Zum sechsten Mal hat die mehrfache Welt- und Europameisterin im Radsprint, Kristina Vogel, die meisten Stimmen bei den Frauen abgeräumt. Ihr Titel als "Thüringer Sportlerin des Jahres 2018" war ungefährdet. Ebenfalls einen Start-Ziel-Sieg landete Speerwurf-Europameister Thomas Röhler – für ihn ist es der zweite Wahlgewinn. Der Kristallpokal für die „Thüringer Mannschaft des Jahres 2018“ ging als Premiere an das Bobteam von Mariama Jamanka, die mit Olympiagold die Wähler beeindruckte.  

Seien Sie dabei, wenn am 6. April 2019 die besten Sportler Thüringens der Saison 2018 geehrt werden!

So haben Sie gewählt:

Kategorie Sportlerin

1. Kristina Vogel (RSC Turbine Erfurt, Radsport/Bahn) 41,4 %
2. Dajana Eitberger (RC Ilmenau, Rennrodeln) 23,6 %
3. Juliane Seyfarth (WSC 07 Ruhla, Skispringen) 10,3 %
4. Elisabeth Pähtz (Schachförderverein Erfurt, Schach) 9,0 %
5. Victoria Carl (SC Motor Zella-Mehlis, Skilanglauf) 6,2 %
6. Trixi Worrack (RSC Turbine Erfurt, Radsport/Straße) 4,1 %
7. Pauline Grabosch (RSC Turbine Erfurt, Radsport/Bahn) 3,9 %
8. Lisa Klein (RSC Turbine Erfurt, Radsport/Straße) 1,5 %

Kategorie Sportler

1. Thomas Röhler (LC Jena, Leichtathletik) 31,1 %
2. Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain, Biathlon) 21,9 %
3. Johannes Ludwig (BSR Rennsteig Oberhof, Rennrodeln) 14,6 %
4. Nils Dunkel (MTV 1860 Erfurt, Turnen) 11,5 %
5. John Degenkolb (SSV Gera, Radsport/Straße) 8,4 %
6. Alexander Rödiger (BRC Thüringen, Bob) 7,4 %
7. Thomas Bing (Rhöner WSV Dermbach, Skilanglauf) 2,9 %
8. Michael Herr (SV Eintracht Frankenhain, Target) 2,2 %  

Kategorie Mannschaft

1. Bobteam Mariama Jamanka (BRC Thüringen) 28,8 %
2. Thüringer HC Erfurt – Bad Langensalza (Handball/Damen) 18,7 %
3. Toni Eggert/ Sascha Benecken (RC Ilsenburg/ RT Suhl, Rennrodeln) 15,7 %
4. RSB Thuringia Bulls (Rollstuhlbasketball) 14,0 %
5. SV Pöllwitz (Kegeln) 10,1 %
6. Post SV Mühlhausen (Tischtennis) 8,1 %
7. Maxx-Solar-Lindig (Radsport) 2,8 %
8. Nordhäuser SV (Boxen) 1,8 %

Behindertensportler (Juryentscheidung, keine Wahl)

RSB Thuringia Bulls (Rollstuhlbasketball) 

 

Wie funktioniert die Wahl?

Nach der Normierung durch die Expertenjury stehen jeweils acht Kandidaten in drei Kategorien zur Wahl - Frauen, Männer und Mannschaft. Sie dürfen aus jeder Kategorie jeweils einen Favoriten auswählen.

In das finale Wahlergebnis fließen zudem die Stimmen der Thüringer Sportjournalisten und der Sportgremien als Votum ein.

Gefeiert wird am 6. April 2019 beim Ball des Thüringer Sports in der Messe Erfurt - gemeinsam mit den Sportfans und den Siegern der 28. Thüringer Sportlerumfrage!

Die Wahl seit 1991 in Zahlen...

Bereits zum 28. Mal durften sich 2018 die sportbegeisterten Menschen des Freistaats an der Sportlerwahl ihres Bundeslandes beteiligen. Über 9.000 Sportfans gaben ihre Stimme beim Online-Voting ab. 

80 Kristallpokale wurden vergeben,

und zwar 26 Mal an Sommersportler und 54 Mal an Wintersportler.

11 Sportarten stellten bislang Gewinner.

Spitzenreiter ist Bobpilot André Lange im Team insgesamt 9 Pokalen.

Gunda Niemann-Stirnemann holte 6 Siege als Weltklasse-Eisschnellläuferin.

Jeweils 3 Mal gewannen Radprofi Marcel Kittel, die Biathleten Sven Fischer und Frank Luck sowie Nordisch Kombinierter Ronny Ackermann die Wahl. 


Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Informationen unter: Datenschutz