Die Wähler entscheiden

Thüringer Sportler des Jahres - die Übergabe der Kristallpokale an die Sieger der öffentlichen Umfrage ist ein Höhepunkt auf der Ballbühne! Gewählt wird vom 24. Oktober 2018 bis zum 6. Dezember, danach erfolgt die Bekanntgabe und zum Ball am 6. April 2019 die Krönung! Gemeinsam werden die begehrten Trophäen in den drei Kategorien (Sportler, Sportlerin, Mannschaft) von den Veranstaltern der Wahl - dem Landessportbund, der Stiftung Thüringer Sporthilfe und dem Sportjournalistenclub. Seien Sie dabei, wenn die besten Sportler Thüringens geehrt werden!

Bereits zum 28. Mal dürfen sich die sportbegeisterten Menschen des Freistaats an der Sportlerwahl ihres Bundeslandes beteiligen. Über 8.000 Sportfans geben ihre Stimme beim Online-Voting ab. Dazu kommt das Votum der Sportgremien (Vertreter der Kreis- und Stadtsportbünde, Sportfachverbände, Präsidium des LSB, Vorstand der Stiftung Thüringer Sporthilfe) und von den Sportredakteuren. Im Vorfeld nominiert wieder eine neunköpfige Expertenjury die jeweils acht Kandiaten pro Kategorie (Sportlerin, Sportler und Mannschaft). Der Behindertensportler des Jahres wird nicht gewählt, eine Jury kürt die Sieger.

Die Ehrung findet beim Ball des Thüringer Sports 2019 statt - live gemeinsam mit den Fans und 1.000 Gästen.

zur Onlinewahl 2018

Vogel, Kittel und Eggert/ Benecken räumen 2017 ab

Zum fünften Mal hat die mehrfache Welt- und Europameisterin im Radsprint, Kristina Vogel, die meisten Stimmen bei den Frauen abgeräumt. Ihr Titel als "Thüringer Sportlerin des Jahres 2017" war ungefährdet. Ebenfalls einen Start-Ziel-Sieg landete Marcel Kittel mit seinen fünf Etappensiegen bei der Tour de France – für ihn ist es der dritte Wahlgewinn. Der Kristallpokal für die „Thüringer Mannschaft des Jahres 2017“ ging als Premiere an das Rennrodel-Doppel Toni Eggert und Sascha Benecken, die mit zwei WM-Titeln und dem Sieg im Gesamtweltcup die Wähler beeindruckten. 

Umfrageergebnis Sportler des Jahres 2017

Kategorie Sportlerin

1.    Kristina Vogel (RSC Turbine Erfurt, Radsport/Bahn) 40,6 %
2.    Tatjana Hüfner (BRC Friedrichroda/ RC Blankenburg, Rennrodeln) 21,1 %
3.    Julia Großner (SWE Volley-Team, Beachvolleyball) 12,0 %
4.    Alma Bestvater (DAV Weimar, Bouldern) 7,8 %
5.    Dajana Eitberger (RC Ilmenau, Rennrodeln) 6,5 %
6.    Pauline Grabosch (RSC Turbine Erfurt, Radsport/Bahn) 6,0 %
7.    Josie Hofmann (RSV Blau-Weiß Gera, Speedskating) 4,8 %
8.    Lisa Klein (RSC Turbine Erfurt, Radsport/Straße) 1,2 %

Kategorie Sportler  

1.    Marcel Kittel (RSV Adler Arnstadt, Radsport/Straße) 25,9 %
2.    Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain, Biathlon) 20,6 %
3.    Thomas Röhler (LC Jena, Leichtathletik) 20,5 %
4.    Patrick Beckert (ESC Erfurt, Eisschnelllauf) 11,4 %
5.    Julian Reus (TV Wattenscheid, Leichtathletik) 8,4 %
6.    Johannes Ludwig (BSR Rennsteig Oberhof, Rennrodeln) 4,9 %
7.    Karl Junghannß (Erfurter LAC Top Team, Leichtathletik) 4,8 %
8.    Tim Stegemann (Erfurter LAC Top Team, Leichtathletik) 3,5 %

Kategorie Mannschaft

1.    Toni Eggert/ Sascha Benecken (RC Ilsenburg/ RT Suhl, Rennrodeln) 25,6 %
2.    Thüringer HC Erfurt – Bad Langensalza (Handball/Damen) 21,2 %
3.    Bobteam Mariama Jamanka (BRC Thüringen) 14,4 %
4.    Oettinger Rockets (Basketball) 11,6 %
5.    Post SV Mühlhausen (Tischtennis) 8,0 %
6.    Science City Jena (Basketball) 7,7 %
7.    RSB Thuringia Bulls (Rollstuhlbasketball) 7,1 %
8.    Nordhäuser SV (Boxen) 4,5 %

Es wird spannend, wer gewinnt die Wahl 2018? Sie entscheiden mit Ihrer Stimme! Los geht es am 24. Oktober.


Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Informationen unter: Datenschutz